Kindertagesstätte Niki de Saint Phalle

Kindertagesstätte Niki de Saint Phalle

Die Kindertagesstätte „Niki de Saint Phalle“ ist die Betriebskindertagesstätte für die Bediensteten des Universitätsklinikums Münster.

Die Kindertagesstätte bietet eine Betreuung für ca. 150 Kinder im Alter von 0 bis 7 Jahren. Das zweigeschossige Gebäude ist so konzipiert, dass sich jeweils fünf Gruppen auf einer Ebene befinden.
Der Eingang der Kindertagesstätte „Niki de Saint Phalle“ erschließt sich dem Besucher als zentrale, teilweise zweigeschossige Halle in der Gebäudemitte. Jede Ebene ist nochmals in zwei Bereiche untergliedert, um jeweils kleinere, überschaubarere Einheiten zu schaffen.

Projektdaten

Standort
Schmeddingstraße
Inbetriebnahme
Dezember 2011
Nutzfläche
1.800 m²
Bruttofläche
2.770 m²
Bruttorauminhalt
9.500 m³
Investitionskosten
ca. 5.200.000 €
Ansprechpartner
Dagmar Arentz

Gemäß dem Ansatz der in der Kita angewandten Reggio-Pädagogik gibt es in jedem Gebäudeteil einen zentralen Begegnungsort, die sogenannte Piazza, um den sich die Gruppenräume sowie die Ateliers und Werkstätten anordnen. Diese Piazza entwickelt sich aus einer Aufweitung des Flurbereiches und bezieht diesen mit seinen abgerundeten, farbig gestalteten Wänden in das Raumkonzept mit ein. Die einzelnen Gruppenbereiche mit den Garderoben, den nach Süd-Westen zur Freifläche gewandten Gruppen- und Nebenräumen, dem Pflegebereich und Ruheraum sind als kleine abgeschlossene Einheiten gestaltet, um den Kindern verschiedene Rückzugsmöglichkeiten und die notwendige Geborgenheit zu geben.

Im Obergeschoss befinden sich an den Kopfenden des Gebäudes Freitreppen mit integrierten Rutschen, über welche die Kinder schnell zu den Spielflächen im Außenbereich gelangen.

Große Glasflächen und Fenster in verschiedenen Höhen und Formaten schaffen Transparenz und vielfältige Sichtbezüge zwischen Innen- und Außenraum.

Das Gebäude ist mit einem roten Klinker verblendet, in den farbig glasierte Steine in sechs kräftigen Farbtönen eingestreut wurden. Die Einstreuungen nehmen von unten nach oben ab.
Das Farbkonzept der bunten Ziegel findet sich auch im Innenraum des Gebäudes wieder. Wand- und Deckenflächen sowie die Pflegebereiche sind mit den gleichen Farbtönen gestaltet. Für die Bodenbeläge wurde Linoleum in einem neutralen Beigeton verwendet. Einbauten wie Garderoben, Schlafemporen, Treppenbekleidungen etc. sind aus heller Eiche gefertigt. Die Fenster bestehen aus Holz mit einer Aluminiumdeckschale.

Die Freiflächen im Außenbereich sind den Anforderungen und Wünschen der Kinder angepasst. So gibt es in verschiedenen Bereichen integrierte Plätze zum Entdecken und Spielen. Die verschiedenen Themenbereiche wie z. B. Fußballspielen, Klettern, Verstecken, werden durch eine im Streckenverlauf geschwungene Bobbycarstrecke verbunden.

Das Gebäude ist vollständig in Massivbauweise errichtet worden. Durch die Einhaltung der Energiesparverordnung 2009 entspricht der Bau nahezu dem Passivhausstandard und zeichnet sich durch eine besondere Gebäudeeffizienz aus.

   

Kontakt

UKM Infrastruktur Management GmbH
Albert-Schweitzer-Campus 1 / Gebäude D5
48149 Münster

Projektentwicklung & Projektmanagement
Tel: +49 251 83 46269

Objektmanagement
Tel: +49 251 83 46243

Fax: +49 251 83 45380
Internet:www.ukm-im.de
Mail:info(at)­ukm-im(dot)­de

Fassadensanierung der UKM-Kliniktürme
!-- Piwik/Matomo -->